Nachhaltig und naturverbunden

Blumenwiese, Bienenweide und Wildstaudengarten der Brucknerschule

Die großzügige Outdooranlage der Brucknerschule steht in voller Blüte!
Wohin man auch schaut, die Schulanlage lädt zum Bewundern der Blütenpracht, Entspannen, Seele baumeln lassen und Natur genießen ein.
Aber nicht nur Schüler und Lehrer profitieren von den bunten Naturflächen. Viele Wildbienenarten und andere Insekten wie Hummeln und Schmetterlinge tummeln sich auf den naturbelassenen Blühstreifen der Außenanlage dieser Schule. Sie sind auf kleinräumige Strukturen angewiesen und finden im harmonischen Miteinander ihre Nahrungsquelle und ein Zuhause. Da ihr Flugradius nur bis zu ca. 300 Meter beträgt, laden zwei komfortable Insektenhotels, windgeschützt im Innenhof der Schule, sehr viele Insektenarten zum Bleiben und Eierlegen ein. 

Insektenhotel Blumenwiese Scan

Die Blumenwiese darf sich selbst entwickeln; ihre Samen säen die Pflanzen selber aus, da die Fläche nur einmal im Jahr im Spätsommer von Hand mit der Sense gemäht wird.

Wildstaudengarten, Wildblumenwiese, Bienenweide, Feuchtbiotop und Kräutergarten pflegen die Schüler der NMS 1 selber. Sie lernen beim Betreuen der Naturflächen die Gesetzmäßigkeiten der Natur kennen und beobachten das Wachsen, Blühen, Samenbilden und Verwelken der Pflanzen. Aber auch das Garteln an sich bietet Abwechslung, Erfahrung und macht Spaß.

Naturbewusstsein und Naturverbundenheit, nachhaltige Kompetenzen, entwickeln sich.

Ried im Innkreis | 15.06.2018 | Text: SCAN | Fotos: SCAN

Die 4d-Klasse in der Justizanstalt Ried im Innkreis

Justiz 4d Justiz 4d 1

Am 13. Juni 2018 besuchte unsere Klasse - die 4d - das Justizgebäude in Ried im Innkreis.

Am Anfang erklärte uns der stellvertretende Leiter der Justizanstalt, Andreas Hinterleitner, die Aufgaben des Justizwachebeamten. Außerdem erfuhren wir auch viel Wissenswertes über das Rechtssystem bei uns in Österreich.

Wir sahen die ausgeklügelten Verstecke der Häftlinge wie zum Beispiel ein Handy, platziert in einem selbstgemachten Jausenbrett oder verbotene Substanzen, versteckt in einer Briefmarke.

Anschließend durften wir uns die Besucherzone ansehen und wir bekamen sogar die Möglichkeit, uns gegenseitig Handschellen anzulegen.

Dieser Ausflug hat bei vielen Schülern und Schülerinnen großen Eindruck hinterlassen. Wir sind unseren Lehrerinnen sehr dankbar, dass sie uns den Ausflug ermöglichten und auch bei Herrn Oberstleutnant Hinterleitner möchten wir uns bedanken, dass er sich für uns Zeit genommen hat und uns einen guten Einblick in den Ablauf einer Justizwachanstalt gegeben hat.

Ried im Innkreis | 14.06.2018 | Text: Pia und Lena (4d) | Fotos: GODA 

Neu eingekleidet!

4d mit Klassen-T-Shirts

gesponsert von der Firma Zweymüller

 Tshirt 4d

In den vergangenen Jahren sind wir zu einer tollen Gemeinschaft geworden. Darum entstand die Idee, das auch optisch zu zeigen. Also wollten wir ein T-Shirt für unsere Klasse entwerfen, das Layout gestalteten Lea und Emelie.

Der Spruch auf den T-Shirts „Uns muas ma  erst  amoi versteh“  passt genau zu uns.

Extra schnell wurden die T-Shirts  fertiggestellt, sodass sie mit uns auf die Sprachwoche nach  Malta mitreisen durften.

Gesponsert wurden die Shirts von Emelies Papa, der Zweymüller GmbH in Freiling, Nähe Gurten.  Wir möchten uns auf diesem Wege sehr herzlich bei Herrn Roland Zweymüller bedanken.

Tshirt 4d 1

Ried im Innkreis | 14.06.2018 | Text: Emelie, Annika, Gabriela, Carina (4d) | Fotos: GODA und Fa. Zweymüller

Malta-Sprachreise 4d

Malta 4d 1 Malta 4d 2

Von 3. - 8. Juni verbrachten wir, die 4d- Klasse, eine Woche in Malta, um unsere Englischkenntnisse zu verbessern.

Bereits die Anreise war sehr aufregend, da manche von uns zum ersten Mal in einem Flugzeug saßen.

In Malta angekommen waren wir überwältigt von der Hitze, unserem luxuriösen Hotel und unserem Betreuer Jacob, der uns nicht mehr von der Seite wich.

 

Täglich in der Früh ging es zur Sprachschule ESE, dort hatten wir von 8:45 Uhr bis 14:45 Uhr einen sehr lustigen und lehrreichen Unterricht. Am Nachmittag unternahmen wir verschiedene Ausflüge, wie z.B. in die Hauptstadt Valletta, wo uns unsere nette Führerin Josette die Stadt zeigte. Weitere interessante Ausflüge waren: Mdina, eine hoch gelegene Stadt, eine Rundfahrt durch Malta mit den Höhepunkten ,,Blue Grotto”, das Fischerdörfchen ,,Marsaxlokk” oder die Kapelle bei den sehr windigen ,,Dingli-Cliffs”.

 

Unser zweiter Betreuer Thomas, der zu fantastischen Tagen beitrug, animierte uns nicht nur zum Englisch-sprechen, sondern auch immer wieder zum Tanzen.

 

In a nutshell it was the best and most interesting trip, which we have ever had together.

Malta 4d 3

Ried im Innkreis | 14.06.2018 | Text: Julijan und Simon (4d) | Fotos: GODA

 

                                    aktuell Logo  alpha  sport VaKE            

 

Einladung zum Informationsabend über die Nachmittagsbetreuung an

unserer Schule:

Donnerstag, den 07.06.2018 um 19. 00 Uhr im Speisesaal im Erdgeschoß

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir laden Sie sehr herzlich zum NBS - Informationsabend an unserer Schule ein.

 

Anmeldeformular für das Schuljahr 2018/19

 

Ried im Innkreis | 29.05.2018 | NMS1 RIED | HOIR

Einzigartiges Pilotprojekt „Klettergruppe“

1 klein DSC 0095 2 DSC 0119 3 DSC 0122 4 DSC 0128 5 DSC 0202

Unter der Leitung von Frau Petra Goth traf sich die Klettergruppe einmal in der Woche in der Kletterhalle. Dabei erhielten die teilnehmenden Kinder die Möglichkeit und den Rahmen Erfolgserlebnisse zu sammeln, Verantwortung zu übernehmen und sich während unterschiedlicher Herausforderungen als kompetent zu erleben.

Herzlichen Dank an Frau Petra Goth für die äußerst achtsame, verständnisvolle und qualifizierte Leitung der Gruppe!

Ried im Innkreis | 25.04.2018 | PEGA

Frieden Taube    Malen für den Frieden   Frieden Taube                   

Rekordverdächtig hoch war die Teilnahme von insgesamt sieben Klassen unserer Schule am heurigen Friedensplakatwettbewerb des Rieder Lions Club.

Dabei wurden Gedanken über „den Frieden in unserer Welt“ künstlerisch zu Papier gebracht. Als Klassensieger wurden durch eine Jury des Lions Club folgende Schüler gewählt:

1s Klasse: Aron Oravecz

1z Klasse: Mohamed-Ali Abdo, Helena Holland, Ilvy Poschinger

2r Klasse: Leonie Jagdt, Sihana Sulejmani

3e Klasse: Sarah Manetsgruber

3l Klasse: Marlene Schoßleitner, Lucia Weiermann

Die 1a Klasse und die 3s Klasse erhielten einen Klassenpreis. Mohamed-Ali Abdo wurde mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Frieden1 Frieden2 Frieden3 Frieden5

Frieden4 Frieden6 Frieden7 Frieden8

Die Preisverleihung wurde in der Rieder Landesmusikschule abgehalten. In einem netten Rahmen führten Herr Roman Kloibhofer, Herr Klaus Roitinger und Herr Christian Kaiser (Lions Club) durch das Programm. An dieser Stelle ein Dankeschön an den Rieder Lions Club!   

Wir gratulieren den Gewinnerinnen recht herzlich!

 

Ried im Innkreis | 23.04.2018 | NMS1 RIED | GODA

Ein ehemaliger Schüler der NMS 1 beim österreichischen Junioren Nationalteam

 

Für das U18-Nationalteam (JG 2000) von ÖFB-Teamchef Hermann Stadler stand am Mittwoch, 18. April um 18.30 Uhr in der HUBER Arena Wels das freundschaftliche Länderspiel gegen Deutschland auf dem Programm.

 

 

Mit Severin Hingsamer (links im Bild) von der SV Guntamatic Ried hat U18-Teamchef Hermann Stadler auch einen oberösterreichischen Lokalmatador in den Kader einberufen.

Severin besuchte die NMS1 Ried und absolvierte seine erste fußballerische Ausbildung bei Vorkader und Hauptkader im LAZ Standort Ried.

 

FB Severin

 

Der Klassiker gegen Deutschland dient dem "2000er-Jahrgang" als Härtetest vor der U19-EM-Qualifikation im Herbst, wo es die ÖFB-Youngsters zunächst mit Ungarn, Slowenien und Kosovo zu tun bekommen. Gespielt wird von 10. bis 16. Oktober in Ungarn. Die besten beiden Teams jeder Gruppe erreichen die Eliterunde. Die EM-Endrunde 2019, das große Ziel der jungen Österreicher, findet in Armenien statt.

 

Wir wünschen unserem Nationalteam eine erfolgreiche EM-Qualifikation und unserem "Sevi" viel Spaß und Erfolg mit der Nationalmannschaft. 

 

 

Ried im Innkreis | 23.04.2018 | CAED

Erste Schritte in Richtung VaKE-Projekt

Nach der Dilemmageschichte „Susi’s Katze“ (soll ich die Katze retten oder ist es zu gefährlich, wie die Eltern meinen) beschäftigten sich die Schüler der 1z-Klasse mit ihren Lieblingstieren.

Bei diesem Tagesprojekt entstanden richtig tolle Lapbooks mit Spezialeffekten und vielen Informationen.

1z

Ried im Innkreis | 17.04.2018 | ZEUT

Safer Internet-Aktions-Monat 2018 - die 2h war dabei!

„Alles rund ums Handy“ – unter diesem Motto standen schon einige Aktivitäten in diesem Schuljahr:

Bereits im November und  Dezember wurden im Deutschunterricht anhand von Artikeln in der Zeitschrift „JungÖsterreich“ Themenbereiche rund um die Gefahren von Cybermobbbing/Sicherheit im Netz besprochen. Im Jänner erfolgte dann ein 2-stündiger Workshop zum Thema „Safer Internet“. Eine Dilemmadiskussion  zum Thema „Happy Slapping“ wurde ebenfalls geführt.

IMG-20180215-WA0025 20180208 125333

Mit einer weiteren Pro-Contra-Geschichte wurden die Schüler/innen an die Problematik herangeführt, ob es notwendig ist, immer das neueste Handy haben zu wollen bzw. welche Aspekte rund ums Handy noch beachtenswert sind.

In der Projektwoche (12.02. – 16.02.2018) arbeiteten die Schüler/innen in 2er-Teams an folgenden Themen: Handynutzung – Handytagebuch (inklusive Selbstversuch: eine Woche ohne Handy), Handy und Gesundheit; Handysucht, Cybermobbing und Gesetze;  Kostenfalle Handy; von der Herstellung bis zum Recycling – wie fair ist ein Handy/ Entsorgung – Händlerbefragung/Ö3 Wundertüte; das perfekte Handy (Mein Traumhandy). Endprodukt war eine Wandzeitung mit den verschiedenen Beiträgen der Schüler/innen.

Parallel dazu wurde in Physik ein Smartphone zerlegt und im Biologie-Unterricht Dokumentationen zum Thema Elektroschrott und Handyrecycling gezeigt.

IMG-20180215-WA0021 20180323 102731

 Gegenstände: Deutsch, Biologie, Physik, Soziales Lernen, Bildnerische Erziehung

Die Eltern wurden ebenfalls miteinbezogen. Beim Vortrag zum Thema „Schalt doch mal ab“ erhielten sie gute Tipps und interessante Informationen zum Umgang ihrer Kinder mit den Neuen Medien.

Zum Abschluss bekamen die Schüler/innen noch eine Urkunde und Ausweise als Anerkennung für ihre Arbeit – im Rahmen eines Elternabends werden die Ergebnisse dann auch noch präsentiert.

Ried im Innkreis | 05.04.2018 | HUHE