Ausflüge ins „echte Leben“…

machte die 4b in den vergangenen Wochen:
Im Rahmen des BU-Unterrichtes besuchte uns Herr Adrian Kastraoti, ein Wiener Medizinstudent, und nahm die Schüler mit in die Welt des Sezierens. Anhand von Schweineherzen wurden Herz- und Blutkreislauf anschaulich erarbeitet.

Einen weiteren interessanten Vormittag ganz anderer Art bescherte uns Herr Andre Nix, welcher die Schüler der 4b sehr eindrucksvoll auf eine Zeitreise in die Kriegs- und Flüchtlingswirren des 2. Weltkrieges mitnahm. Herr Nix musste selber aus seiner Heimatstadt Arnheim flüchten und verbrachte als Flüchtling die Zeit bis Kriegsende in St. Johann am Walde. Dorthin treibt es den 86- Jährigen immer noch ab und zu. Über die Bedeutung der Brücke von Arnheim, seiner dramatischen Flucht und den Weg anschließend wieder zurück, von Ängsten und Sorgen um Familie berichtete er und manch einer konnte sich so sehr gut auch in die Flüchtlingsproblematik der heutigen Zeit hineinversetzen. Als Übersetzer und weiterer Zeitzeuge war auch Herr Josef Riedlmaier bei uns.

Kastraoti 1  Riedlmaier 2
 Kastraoti 2  Riedlmaier 1

Allen drei Herren ein herzliches Dankeschön für ihre Zeit und die interessanten Stunden! Die „Friedenskünstler“ unserer Schule.

Ried im Innkreis | 10.06.2015 | ERAG | Foto: ERAG