Schülerliga: Gute Ausgangsposition für das Frühjahr geschaffen

Auch heuer trafen sich wieder die vier oö. LAZ-Schulen zum alljährlichen Herbstturniertag in Steyr.

Bei diesem Aufeinandertreffen spielt jeder gegen jeden. Ein Match dauert 2 x 15 Minuten. Ermittelt werden die Plätze 1 bis 4, wobei die erreichten Bonuspunkte (Sieger 3 Punkte, Zweitplatzierter 2 Punkte usw.) in die Frühjahrsmeisterschaft mitgenommen werden. Im Frühjahr treffen alle Teams wieder aufeinander, wobei ein Match dann 2 x 35 Minuten dauert. Die beiden bestplatzierten Mannschaften steigen ins Semifinale des Sparkasse-Schülerliga-Bewerbs ein.

Aber nun zum Spielgeschehen:

In der ersten Runde trafen unsere Augenstraßer-Schützlinge der SNMS1 Ried auf die Alterskollegen vom BRG Steyr. Das Match begann hektisch, aber mit Fortdauer des Spiels kam unsere Mannschaft immer besser in Fahrt. Leider verabsäumte man es, den spielerischen Vorteil in Zählbares umzumünzen. Der logische Pausenstand 0:0. In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Innviertler wieder spielbestimmend. Nach einer hohen Hereingabe ging der Ball an Freund und Feind vorbei und ein Steyrer Stürmer verwertete die einzige Chance zum 1:0. Ried erarbeitete sich noch zwei, drei Chancen, jedoch konnte der Ausgleich nicht erzielt werden.

Der zweite Gegner der Rieder waren die Burschen der SNMS Steyr. Ried kam wieder mit viel Schwung aus der Kabine, bereits nach 60 Sekunden zappelte der Ball im Tornetz – 1:0 für Ried. Unsere Jungs beherrschten den Gegner klar und man führte nach 10 Minuten mit 2:0. Leider verabsäumten die Innviertler die zahlreichen Chancen zu einer höheren Führung zu verwerten und so kam es, wie es kommen musste - Steyr verkürzte noch knapp vor dem Pausenpfiff zum 2:1 und verwertete später einen gut vorgetragenen Konter auch noch zum 2:2. Aufgeben kennen aber die Augenstraßer Jungs nicht und so fiel kurz vor Schluss noch das 3:2 für Ried.

Im letzten Spiel ging es gegen die Kicker der NSMS Linz Kleinmünchen. Ried startete schlecht in die Partie und so sah man sich rasch mit einem 0:1 Rückstand konfrontiert. Etwas geschockt, musste man fast noch das 0:2 hinnehmen, doch Torwart Tarik Softic konnte in höchster Not retten. Mit Fortdauer des Matches erfingen sich die Rieder. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite fiel der erhoffte Ausgleich. Ried spielte von nun an tonangebend und so fiel auch noch das 2:1 vor dem Pausenpfiff. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein flottes Spiel mit dem besseren Spielverlauf für die Innviertler. In der 25. Spielminute fand ein schöner Weitschuss zum 3:1 den Weg ins Linzer Tor. Der Anschlusstreffer in der letzten Spielminute gelang den Linzern zu spät.

Turnierergebnis:

  1. BRG Steyr            7 Punkte               3 Bonuspunkte
  2. NSMS Ried           6 Punkte               2 Bonuspunkte
  3. NSMS Linz           4 Punkte                1 Bonuspunkt
  4. SMS Steyr            0 Punkte               kein Bonuspunkt

 DSC06545

Ried im Innkreis | 12.10.2017 | SPEL