SNMS Ried guter Vierter bei Futsal Bundesmeisterschaft in Steyr

Vom 12.3.-14.3. nahm die Sportmittelschule Ried als zweiter Vertreter Oberösterreichs an der Bundesmeisterschaft in Steyr teil. Die Vorrunde wurde in 2 Fünfergruppen ausgetragen. Ried startete gut in die Gruppenphase und konnte das erste Gruppenspiel gegen den Vertreter des Burgenlands mit 2:0 für sich entscheiden. Auch das zweite Spiel am Eröffnungstag gegen Vorarlberg wurde souverän 4:1 gewonnen.

Am zweiten Spieltag stand man dem Gruppenfavoriten Wien gegenüber. In einer ausgeglichenen Partie mit Chancen auf beiden Seiten sollte erst die Schlussminute die Entscheidung zugunsten Wiens bringen. Das letzte Vorrundenspiel brachte einen 2:1 Sieg gegen Wiener Neustadt. Somit belegten die Rieder mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 8:3 den zweiten Platz in der Gruppe und zog souverän ins obere Play Off ein.

Nun ging es um den Einzug ins Finale. Gegner war die Mannschaft aus Klagenfurt. Die Rieder bestimmten das Spiel, Klagenfurt suchte sein Heil in gefährlichen Kontern, die letztendlich auch zum Erfolg führen sollten. Ried geriet 0:1 in Rückstand, entblößte die Abwehr und setzte alles auf eine Karte. Im weiteren Spielverlauf fing man sich noch 2 Kontertore ein. Die Niederlage fiel jedoch eindeutig zu hoch aus.

Im kleinen Finale traf Ried auf Innsbruck. Eine Unachtsamkeit führte zum frühen 0:1. Nun startete Ried einen Sturmlauf auf das gegnerische Tor, erspielte Chance um Chance, scheiterte jedoch am glänzend disponierten Tormann der Gäste, aber auch am eigenen Unvermögen im Torabschluss.

Die Rieder Betreuer Renato Augenstraßer und Elmar Springer waren sich einig: Ein guter vierter Platz unter 10 Teilnehmern. Mit mehr Effizienz im Torabschluss wäre zweifelsohne mehr drin gewesen.                                     

Ried im Innkreis | 29 03.2018 | Renato Augenstraßer