Angebote des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung

 

Mit diesem „Ihr BMBWF informiert spezial“ möchten wir Ihnen zahlreiche Angebote in einem kompakten Überblick vorstellen. 

 

Für Eltern und SchülerInnen:

Fernlehre – Alle Services auf einen Blick

Lernplattformen, Medienportale, digitale Schulbücher, Lernvideos, Kommunikationssysteme: Es gibt zahlreiche Angebote, um Schüler/inne/n und Eltern die Fernlehre bzw. das Lernen zuhause zu erleichtern. Das BMBWF hat zahlreiche dieser Angebote einer Qualitätskontrolle unterzogen und übersichtlich zusammengefasst. 
Details dazu finden sie auf der BMBWF-Website.

mehr dazu

 

 

Unterstützung von der Arbeiterkammer - Jugendnetzwerk - hier klicken

 

 

 

Tipps von der Bildungsdirektion für Schülerinnen und Schüler  - hier klicken

Für SchülerInnen:

Die ORF1.Freistunde geht an die Schulen

Mit der ORF1.Freistunde hat der ORF aktuell von Montag bis Freitag ein Vormittagsprogramm für Teenager eingerichtet. Ab 15. April wird dieses Programm, vorerst in der Zeit von 10.00 bis 11.00 Uhr, von Pädagog/inn/en der Sekundarstufe I mitgestaltet. Der ORF tourt dafür virtuell durch Österreichs Mittelschulen und AHS.

mehr dazu


 

 

Tipps von der Bildungsdirektion für Eltern und Erziehungsberechtigte  - hier klicken

Für Eltern:

Mehrfachbelastung für Familien

Zahlreiche Eltern stehen vor der Herausforderung, nicht nur via Homeoffice ihre Arbeit zu erledigen, sondern parallel dazu auch ihre Kinder beim Lernen zu unterstützen. Wenn Sie merken, dass das eine oder andere Familienmitglied Ihrer Schüler/innen Unterstützung brauchen könnte, empfehlen Sie bitte unsere schulpsychologischen Beratungsstellen, die in dieser Zeit beinahe rund um die Uhr telefonisch zur Verfügung stehen.

mehr dazu

 

MUND- UND NASENSCHUTZ IN DEN ÖFFIS

Sehr geehrte Damen und Herren!

Auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln gilt ab dem 14. April 2020 eine Bedeckungspflicht von Mund und Nase. Durch das Bedecken von Mund und Nase können Sie andere wie auch sich selbst schützen.

BB


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie müssen nicht unbedingt eine Maske tragen, auch Schals, Halstücher oder andere individuelle Bedeckungen sind erlaubt. Wichtig ist: Mund und Nase müssen bedeckt sein. Außerdem ist es nach wie vor unerlässlich einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu anderen Fahrgästen zu halten.

Schauen wir aufeinander!

Mehr Informationen:

Auf der Website des Bundesministeriums finden sich Antworten auf Fragen rund um den Mund- und Nasenschutz in den Öffis: Link.

Aktuelle Informationen über alle beschlossenen Maßnahmen zusammengefasst (zB. Freifahrt von Soldatinnen und Soldaten, Anpassungen bzw. Reduktion Fahrplanangebot, Einstellungen von Ortsverkehren uvm.) finden Sie auf unserer Website: Link.

 

 

Ried im Innkreis | 09.04.2020 | NMS1 RIED I LEVE